Monat: August 2016

Arbeitsschwerpunkte des 11. StuPas

Das 11. Student*innenparlament (StuPa) der Universität Lüneburg hat in seiner
2. ordentlichen Sitzung folgende Arbeitsschwerpunkte für die Legislaturperiode 2016/17 beschlossen. Anhand dieser Arbeitsschwerpunkte werden StuPa und Allgemeiner Student*innen Ausschuss (AStA) ihre Arbeit gestalten und messen.

 

Zu den Arbeitsschwerpunkten gehört auch ein grundsätzlicher Anspruch an die inhaltliche und strukturelle Arbeit. Dabei sollen die schon in der Satzung der Student*innenschaft formulierten Maßgaben erweitert werden. Die Verfasste Student*innenschaft setzt sich zum Ziel, ihre Arbeitsweise in der Umsetzung ihrer Arbeitsschwerpunkte, kritisch, wissenschaftlich, emanzipatorisch und verallgemeinerungswürdig zu gestalten. Sie bemüht sich in allen Belangen um partizipative Entscheidungsprozesse, in denen alle Kommiliton*innen die Möglichkeit bekommen, mitzuwirken. Sie diskriminiert niemanden und fördert aktiv die Inklusion strukturell benachteiligter Menschen in ihrem Denken und Tun. In allen Handlungen wird der Anspruch der Nachhaltigkeit konsequent mitgedacht und realisiert. Durch ihre Arbeitsweise und die Außenkommunikation versucht die Student*innenschaft, das Interesse an Politik anzuregen und zu vertiefen. Sie nimmt sich vor, in ihrem Wirken stets bündnisorientiert innerhalb der Hochschule und darüber hinaus zu agieren und reflektiert ihr Handeln (selbst-) kritisch.

Arbeitsschwerpunkte des11StuPa – beschlossenes Dokument

AStA positioniert sich zu Studienplatzmangel und dem Zulassungsverfahren der Uni

menschenrecht_bildung

Mehr als 10.000 Bewerber*innen auf 1.500 Studienplätze im College – das gab die Universität Lüneburg heute bekannt und freut sich darüber, dass dies die Qualität und Beliebtheit eines Studiums in Lüneburg zeige. Für Vertreter*innen des AStA zeigen diese Zahlen vor allem eins: es besteht ein massiver Mangel an Studienplätzen.

„Wenn jede*r Zehnte hier einen Studienplatz bekommt, bedeutet das eben auch, dass 9 Menschen leer ausgehen. Und es ist nicht sicher, dass diese stattdessen anderswo einen Studienplatz finden. Für begehrte Studiengänge wie beispielsweise Psychologie sieht es deutschlandweit nicht viel besser aus als in Lüneburg. Wir sind aber der Meinung, dass jeder Mensch, der studieren möchte, auch die Möglichkeit dazu bekommen muss. Gute Bildung ist ein Menschenrecht. Sie darf nicht einer selektiven Wettbewerbslogik zum Opfer fallen.“ so Lisa Apking (AStA-Sprecherin in Lüneburg). (mehr …)

Öffnungszeiten AStA Büro

In der Vorlesungszeit:
Mo: 10:00 – 14:00 Uhr
Di: 10:00 – 16:00 Uhr
Mi: 10:00 – 16:00 Uhr
Do: 10:00 – 16:00 Uhr
Fr: 10:00 – 14:00 Uhr

In der vorlesungsfreien Zeit:
Di & Do: 10:00 – 14:00
Telefon: 04131 – 677 1510

Ihr findet uns jetzt auch bei Twitter! @AStA_Lueneburg

Meta

Archiv