Monat: April 2017

1. Mai ist Tag der Arbeit

Am 1.Mai gilt es wieder für mehr soziale Gerechtigkeit zu demonstrieren.

Ob auf dem Arbeitsmarkt, bei der Rente, bei der Krankenversicherung oder bei den Löhnen: es geht nicht gerecht zu in Deutschland. In der Wissenschaft sind etwa Arbeitsvertragsbefristungen von wenigen Monaten inzwischen genauso die Regel, wie Halb-, Viertel- oder gar Dezimalstellen. Oft wird dabei dennoch ein Arbeitseinsatz erwartet, der mindestens einer vollen Stelle entspricht oder sogar darüber hinausgeht. Werden die Erwartungen nicht erfüllt, wird nach wenigen Monaten einfach kein Folgevertrag abgeschlossen. So ist nicht einmal die Mitarbeit bis zum Abschluss eines wissenschaftlichen Projektes garantiert. Studierende sind als sog. „Hilfskräfte“ von diesen Problemen ebenso betroffen wie wissenschaftliche Beschäftigte und auch Beschäftigte in Technik und Administration sind von einigen dieser und weiterer Probleme betroffen.

Demonstrationen finden in vielen Städten auch in der Umgebung statt, etwa in Lüneburg, Hamburg, Uelzen, Celle und Lüchow.
In Lüneburg beginnt die Demo um 10 Uhr am Stadttheater an der Lindenstraße und zieht dann zum Lambertiplatz. Hier gibt es um 10.30 Uhr eine Kundgebung.

Also kommt zahlreich!

Mehr zu den Demos in Nordost-Niedersachsen hier:

http://nordostniedersachsen.dgb.de/erstermai2017

a

Und hier zu den Demos in Hamburg:

http://hamburg.dgb.de/termine/++co++4ae53d12-07cc-11e7-afd0-525400e5a74a

Einladung AStA-Sitzung 26. April

Liebe Referent*innen, liebe Student*innen,
hiermit laden wir euch herzlich zur nächsten AStA-Sitzung am Mittwoch, den 26.04.2017 um 14.30 Uhr ein. Wir treffen uns im AStA-Sitzungsraum (C9.104). Gäste sind wie immer herzlich willkommen und dürfen die Sitzung gerne aktiv mitgestalten. Im Anschluss an die Sitzung findet in dieser Woche auch der AStA-Stammtisch ab ca. 18.30 Uhr im WoZi statt.

Diese Woche möchten wir auch ein AStA-Gruppenfoto zu Beginn der Sitzung machen also kommt alle zahlreich vorbei, auch wenn ihr keine Referent*innen seid.
Für die Sitzungsverpflegung ist diesmal das Radioreferat zuständig.

Bisher stehen folgende Tagesordnungspunkte an:

TOP 1: Begrüßung und Regularien
TOP 2: Genehmigung von Protokollen: 05.04, 12.04
TOP 3: Mitteilungen und Anfragen
TOP 4: Sommerfest
TOP 5: Raumkonzeptpapier
TOP 6: Bayern Soli
TOP 7: AStA-Stand auf dem lunatic
TOP 8: Verschiedenes

Wir freuen uns auf euch,

Ben, Susanna und Lisa

Konzert: You Silence I Bird & Biermanns

Freunde der gemütlichen WoZi-Konzerte aufgepasst!

Wir läuten den Sommer mit ‚You Silence I Bird‘ und den ‚Biermanns‘ ein!

Am 11.4. um 20:00 im AStA Wohnzimmer (1.Stock Gebäude 9) erwarten euch mehrstimmiger Gesang, getragen von der Wärme des Basses, lebendigen Drums, flirrendem E-Piano und sphärischer Gitarre.

Hört mal rein!


© Sebastian Weiß

Als Eintritt gibt jeder was er kann und will.

Mehr Infos auf Facebook.

Veranstaltungswoche: „Bedingungsloses Grundeinkommen und Direkte Demokratie“

Vom 2. bis 4. Mai 2017 laden das „PENG!“-Referat (Politisches Engagement für Nachhaltige Gerechtigkeit) des AStAs (Allgemeiner Student*innenausschuss) und die Bürger*inneninitiative „Omnibus für Direkte Demokratie“ zur Veranstaltungswoche „Bedingungsloses Grundeinkommen und Direkte Demokratie“ an der Universität Lüneburg ein.

Spätestens seit der Schweizer Volksabstimmung im Jahr 2016 werden das Bedingungslose Grundeinkommen und die Direkte Demokratie als Instrumente zivilgesellschaftlicher Erneuerung ernst genommen. Volksabstimmungen sind aber auch zentrale Forderung rechtspopulistischer Bewegungen. Wie kann die Forderung nach Direkter Demokratie von diesen abgegrenzt werden? Wie kann das Bedingungslose Grundeinkommens die Würde, Freiheit und Gleichberechtigung aller Menschen fördern?

Die Veranstalter*innen rufen am Montag zunächst zur Teilnahme an der 1. Mai-Demonstration in Lüneburg auf. Am Dienstag wird mit dem Film „Ich, Daniel Blake“ die Kritik am gegenwärtigen Sozialsicherungssystem diskutiert. Mittwochabend stellen Johannes Stüttgen (Künstler, langjähriger Mitarbeiter von Joseph Beuys) und Susanne Wiest (Bundesvorstand der Partei „Bündnis Grundeinkommen/BGE“) Verbindungen zwischen dem BGE und direkter Demokratie her. Zum Abschluss diskutieren Irina Studhalter (Schweizer Campaignerin „Volksinitiative für ein BGE“), Dr. Katja Heeß (Politikwissenschaftlerin, Universität Lüneburg) und Daniel Bax (taz-Redakteur) über emanzipatorische Perspektiven auf direkte Demokratie in Zeiten des Rechtspopulismus. Der „Omnibus für direkte Demokratie“ informiert am Dienstag begleitend auf dem Marktplatz und ab Mittwoch auf dem Hauptcampus der Universität und sammelt Unterschriften für die Einführung bundesweiter Volksabstimmungen.

(mehr …)

Bericht: Gespräch mit Ministerin Gabriele Heinen-Kljajic

Am 20. April 17 gab es ein Gespräch mit Vertreter*innen der Studierendenschaften Niedersachsens und der Ministerin für Wissenschaft und Kultur, Gabriele Heinen-Kljajic. Es waren ungefähr 30 Studi-Vertreter*innen dabei.

Wir haben über Studienqualitätsmittel, Anwesenheitspflicht, Lehrqualität, VG Wort, Studiwerke und Prüfungsunfähigkeit gesprochen. Weitere Themen, wie Hochschulfinanzierung, konnten nicht mehr angesprochen werden.

Beim Thema Anwesenheitspflicht wurde von uns kritisiert, dass sie real oft existiert, obwohl sie im Gesetz nun nur noch in speziellen Fällen vorgesehen ist. Eigentlich liegt die Beweispflicht, bei den Lehrenden. Das bedeutet , dass sie beweisen müssen, warum eine Anwesenheit in der Veranstaltung unerlässlich für den Erfolg ist, das ist aber schwer durchsetzbar. Die Ministerin hat uns jetzt das Angebot gemacht, dass wir ihr die Fälle schicken und sie dann nochmal mit den Präsidien spricht.

Also hier der Aufruf an euch: Schickt uns Fälle, wo in euren Veranstaltungen unrechtmäßig Anwesenheitspflicht herrscht, damit wir das gesammelt weiterleiten können. Einfach eine Nachricht an sprecherinnen@asta-lueneburg.de mit der genauen Begebenheit schicken.

Beim Thema Prüfungsunfähigkeit war die Ministerin sehr erstaunt, dass an vielen Hochschulen noch spezifische Krankheitsbilder abgefragt werden. (mehr …)

Semesterticket-Varianten//Wahlvorschläge bis Mittwoch, 26. April!

Bis morgen könnt ihr noch für FGVen und StuPa kandidieren! Haltet die Augen offen, die Listen, die fürs StuPa antreten, haben vielleicht etwas rumgeschrieben. Die, die im jetztigen StuPa sind, sind auch eine gute Adresse.

Außerdem wurden auf der Vollversammlung letzte Woche die Varianten für das Semesterticket festgelegt:

1. Lüneburg (Busse, Radspeicher) mit ca. 20 €
2. Kein Ticket mit 0 €
3. HVV (Gesamtbereich, Radspeicher) mit ca. 175 €
4. Niedersachsen (Busse, metronom, DB Nds & Lübeck, erixx, EVB, NWB, WestfalenBahn, Eurobahn) mit ca. 169 €

 

Weitere Informationen unter https://asta-lueneburg.de/hochschulwahlen/

Fragen gerne an wahl@asta-lueneburg.de

 

 

Alternatives Vorlesungsverzeichnis Sommersemester 2017

Auch dieses Semester gibt es wieder ein alternatives Vorlesungsverzeichnis mit Angeboten von Studis für Studis. Diesmal ist das Oberthema „Grenzen“. Am 11.04 um 18 Uhr geht es mit einem Vortrag und einer Vorstellung der Seminare los. Nach Ostern beginnen dann die eigentlichen Lehrveranstaltungen.Die Veranstaltungen findet ihr hier:

https://www.asta-lueneburg.de/alternative-lehre/alternatives-vorlesungsverzeichnis/

Ihr könnt euch schon jetzt auf unserer Homepage informieren und für die Veranstaltungen anmelden.

(mehr …)

Öffnungszeiten AStA Büro

In der Vorlesungszeit:
Mo: 10:00 – 14:00 Uhr
Di: 10:00 – 16:00 Uhr
Mi: 10:00 – 16:00 Uhr
Do: 10:00 – 16:00 Uhr
Fr: 10:00 – 14:00 Uhr

In der vorlesungsfreien Zeit:
Di & Do: 10:00 – 14:00
Telefon: 04131 – 677 1510

Ihr findet uns jetzt auch bei Twitter! @AStA_Lueneburg

Meta

Archiv