Antira

Workshop: What to do about racist police controls?, 15.05.2017

Veröffentlicht am

Workshops: Was tun bei rassistischen Polizeikontrollen? / What to do about racist police controls? / Qu’est qu’il faut faire contre le contrôle raciste de la police? -de- von der Kampagne für Opfer rassistisch motivierter Polizeigewalt (KOP) Wann? am Montag, 15.05.2017, 18-20 Uhr Wo? Katzenstrasse 2, 21335 Lüneburg offen für (potenziell) Betroffene, Zeug_innen und alle sonst […]

Antira

Film „Nacht und Nebel“, 08.05.2017

Veröffentlicht am

Was? Film „Nacht und Nebel“ Wann? Montag, 08.05.2017, 20 Uhr Wo? bleank, Lünertorstrasse 20, 21335 Lüneburg Der Film dauert etwa 30 Minuten. Altersfreigabe ab 12 Jahren. Die Veranstaltung ist kostenlos und offen für alle. Der Film wird auf Deutsch gezeigt, gegebenenfalls mit Untertiteln auf Englisch. Am Gedanktag zur Befreiung vom Nationalsozialismus am 8. Mai 1945 […]

Antira

Stellungnahme zum Angriff auf eine Lüneburger Moschee

Veröffentlicht am

In der Nacht vom 04. auf den 05. Januar kam es zu einem rassistisch motivierten Angriff auf eine Moschee in der Dahlenburger Landstraße. Der AStA verurteilt diese Tat, positioniert sich gegen rassistische Hetze und Gewalt und kritisiert den nachlässigen Umgang der Polizei mit derartigen Vorfällen: Lüneburger Polizei bagatellisiert Angriff auf Moschee In der Nacht vom […]

Antira

Stellungnahme zur anhaltenden Debatte um sexualisierte Gewalt in Deutschland

Veröffentlicht am

Die sexuellen Übergriffe auf Frauen in Köln, Hamburg und anderen deutschen Städten in der Silvesternacht wurden in den letzten Wochen umfassend für fremdenfeindliche, populistische Äußerungen instrumentalisiert. Unter dem Deckmantel feministischer Positionen fordern seitdem zahlreiche Politiker*innen Asylrechtsverschärfungen und vereinfachte Abschiebeverfahren. Einseitige Darstellungen und Forderungen der Presse unterstützen die rechte Hetze gegen Geflüchtete und Migrant*innen.