PENG! Politisches Engagement für nachhaltige Gerechtigkeit

Was tun wir?

Nachhaltigkeit und Gerechtigkeit lassen sich nur zusammen denken und können nur im ganzen Spektrum vom Lokalen zum Globalen Wirkung zeigen. Daher versuchen wir, möglichst vielfältig zu arbeiten. Wir befassen uns mit lokalen Themen der Universität und der Stadt, aber auch mit allerhand anderem – bis hin zu den großen Fragen unserer Zeit!

Unsere Aufgabe als Referat des AStA ist in erster Linie, die politische Bildung am Campus zu fördern. Wir wollen den Austausch zwischen Studierenden fördern und zu Diskussionen anregen. Dafür rücken wir Themen in den Vordergrund, die uns interessieren.

Wir sind partei- und listenunabhängig, stehen hinter dem politischen Kurs des AStA wie er von Studernt*innenparlament legitimiert ist, sind aber in Bezug auf die konkrete Ausgestaltung unserer Arbeit weitestgehend frei. Wir wollen einen Beitrag für eine nachhaltigere und gerechtere Gesellschaft von morgen leisten und sehen uns als Vertretung der Student*innenschaft, als Teil der AStAs und als Brutkasten für Ideen – von politischer Bildung über Empowerment bis hin zu transformativer Aktion.

Wie funktionieren wir?

Als Teil des PENG!s kannst du Ideen frei umsetzen. Außerdem hast du einen Ort zum Austausch! Uns steht als Teil des AStA ein Budget zu mit dem wir unsere Aktionen und Veranstaltungen finanzieren und andere Projekte, die uns gefallen, unterstützen! Grundsätzlich arbeiten wir ohne Hierarchien. Jede*r hat das Recht, sich mehr oder auch weniger einzubringen.

Wenn du eine konkrete Idee für eine Aktion oder Veranstaltung hast, kannst du dich immer bei uns melden – auch wenn du noch nie bei einem Treffen warst! Wir freuen uns immer!

In der Vergangenheit haben wir wöchentlich einen PENG!-Eventkalender mit diversen Veranstaltungshinweisen für Lüneburg und Umgebung herausgegeben. Dies pausiert derzeit leider.
Damit ihr euch trotzdem ein Bild von unserem Kalender macht könnt, hier ein Beispiel.

Kalender-KW-11