Spendenlauf #leupht

Wir, die Studierendenvertretung der Universität Lüneburg (bestehend aus dem AStA und verschiedenen Fachschaften), organisieren den Spendenlauf #leupht, um Gelder für Studierende in finanziellen Notlagen zu sammeln. Der Spendenlauf zur Unterstützung in Not geratener Studierender findet vom 28 bis zum 31. Mai statt. Wir fordern alle Studierende und Angehörige der Universität Lüneburg auf, in diesen Tagen laufen zu gehen und nach Möglichkeit selbst etwas zu spenden bzw. andere für sich spenden zu lassen. Aufgrund der Corona Pandemie wird der Spendenlauf hauptsächlich dezentral stattfinden. Allerdings soll es in der Zeit einen Stand auf dem Campus der Universität geben, um Geld abgeben zu können, sowie eine hier vorgezeichnete Laufstrecke, die bei Bedarf genutzt werden kann. Alle Elemente die in Präsenz stattfinden, werden unter Corona Auflagen durchgeführt, die mit der Arbeitssicherheit der Universität Lüneburg abgestimmt wurden. Genauere Informationen zu den beiden Optionen findet ihr, wenn ihr auf der Website weiter runter scrollt. 

Die Spenden werden an einen Notfonds des Studentenwerks [sic] Ostniedersachsen übergeben. Hier werden die Gelder bei Bedarf und nach intensiver Beratung an Studierende in finanziellen Notlagen ausgeschüttet.  


Warum solltest du mitmachen?

Studierende gehen in unserer Wahrnehmung in der aktuellen Kommunikation der Corona Politik unter. Seit dem Anfang der Corona Krise wurden Studis konsequent ins Homeoffice versetzt. Nennenswerte Lockerungen während der Sommermonate, an denen Studis wieder normal an die Uni kommen konnten, gab es nicht. Nicht nur sind die Studierenden damit seit über einem Jahr sozial isoliert. Zusätzlich findet dieses Homeoffice häufig im selben 10 qm² Zimmer statt, in dem auch gegessen, gechillt und geschlafen wird. Insgesamt ist eine hohe psychische Belastung, besonders durch den fehlenden Austausch mit Kommilition*innen vorprogrammiert. Auch die finanzielle Lage der Studierenden hat sehr gelitten, da viele der Jobs in der niedrigschwelligen Dienstleitstungsbranche (also z.B. Gastronomie) oder auch im Einzelhandel angesiedelt sind, welche stark von der Pandemie betroffen sind. Viele Jobs wurden gekündigt, andere Verträge erstmal auf Eis gelegt. Auch einen neuen Job oder Praktikumsplätze zu finden, gestaltet sich besonders schwierig. Das BAföG ist immer noch elternabhängig und stark bürokratisch, wodurch viele Studierende, die auf das Geld angewiesen sind, durch das Raster fallen und dieses nicht bekommen. Ähnliches gilt für die Überbrückungshilfen des Bundes, in denen die Studierenden einerseits eine pandemiebedingte Notlage nachweisen müssen (was sich nicht immer so einfach gestaltet) und die außerdem nur ausgeschüttet wird, wenn Studierende weniger als 500€ auf dem Konto haben.

Aus dieser Situation heraus sehen wir, als Studierendenvertretung, uns verpflichtet, Studierende in finanziellen Notlagen zu unterstützen, weshalb wir diesen Spendenlauf ins Leben gerufen haben.


Finanzen

Das Spendenkonzept des Spendenlaufs #leupht ist zweigliedrig. Einerseits haben sich einige Unternehmen bereit erklärt einen Gesamtbetrag oder aber einen bestimmten Betrag pro Kilometer zu spenden. Unterstützende Unternehmen sind: die Henning Facility Services GmbH, die Sparkasse Lüneburg, der Vorstand der Leuphana Universitätsgesellschaft, der Alumni Verein der Leuphana Universität Lüneburg, Alnatura Lüneburg, Campus Lüneburg e.V. sowie EDEKA Bergmann.

Weiterhin seid ihr gefragt! Wenn ihr runter scrollt findet ihr einen Sponsor*innenzettel. Diesen könnt ihr audrucken und mitnehmen zu Oma, Tante, Mitbwohni* – eben allen Menschen bei denen ihr denkt, dass sie euch sponsorn wollen. Mit diesen verhandelt ihr dann die Summe, die sie pro Kilometer den ihr zwischen dem 28. und 31.05. joggt, für euch spenden wollen. Innerhalb des Zeitraums dokumentiert ihr dann euren Lauf (s.u.). Nachher geht ihr dann wieder zu euren Sponsor*innen und bittet sie den abgemachten Betrag an uns zu überweisen. Das Konto hierfür ist:

Förderverein der Fachschaft
IBAN: DE52240501100065086068
BIC: NOLADE21LBG
Sparkasse Lüneburg
Betreff: Spendenlauf leupht

Wir sammeln das Geld auf diesem Konto und überweisen es dann gesammelt an das Studentenwerk Ost-Niedersachsen. Hier geht es in den Nothilfefond, der im letzten Jahr eingerichtet wurde. Studierende können sich über die Sozialberatung des Studentenwerks auf Gelder aus diesem Notfond bewerben.

Wenn dein*e Sponsor*in eine Spendenbescheinigung möchte, brauchen wir: 
Vorname und Nachname / Firmenname
Anschrift
Betrag
Telefonnummer / E-Mail für Rückfragen
Bitte nutze das Kontaktformular unten, um uns diese Infos zukommen zu lassen oder schreibe eine Email an


Das Konzept

Dezentral

Du bist nicht in Lüneburg oder magst es sowieso viel lieber alleine deine Standardrunde durch den Wald joggen zu gehen? Dann ist das dezentrale Laufkonzept wie gemacht für dich. Nachdem du deinen Laufzettel mit Sponsor*innen gefüllt hast (siehe Finanzen), läufst du einfach innerhalb des Zeitraums 28.-31.05. deine Runde(n). Dies musst du irgendwie tracken, z.B. durch eine Running App auf deinem Handy. Nach dem Lauf hast du dann zwei Aufgaben. 

1. Geh mit deinem Laufzettel und deinem „Nachweis“ wieder zu deinen Sponsor*innen und bitte Sie das abgemachte Geld an das Konto (s.o.) zu überweisen. 
2. Mach ein Foto/einen Screenshot von deinem „Nachweis“ und schicke es uns über das folgende Kontaktformular.

Hier kannst du auch angeben ob du eine Urkunde für deinen Lauf ausgestellt bekommen möchtest oder nicht (Muster s.u.). Wir sammeln dann die insgesamt gelaufenen Kilometer und geben sie an die Unternehmen weiter, damit auch diese den finalen Spendenbetrag generieren können und uns zukommen lassen können. 

Am Campus

Alternativ bist du herzlich eingeladen deine Runden hier auf dem Campus zu laufen. Wir haben uns eine 1 km lange Strecke gesucht, die hier rundenweise gelaufen werden kann. Am besten bringst du deinen Laufzettel mit, dann können wir auf der Rückseite nachher die gelaufenen Kilometer abstempeln. Es wird einen Stand geben (Mensawiese, Fr-Mo 11-17 Uhr), an dem ein paar Snacks bereit stehen, eine Spardose (für den Fall, dass du das Geld direkt abgeben willst), Musik und coole Menschen, die dich anfeuern. Am Stand muss Maske getragen werden und Abstände eingehalten werden. Sonst kann Bedenkenfrei auf dem Campus gelaufen werden.

Am Ende deines Laufes kommst du dann noch einmal bei der Station vorbei, damit wir deine insgesamt gelaufene Strecke tracken und deinen Laufzettel final absegnen können. Die Strecke kannst du hier sehen, sie wird an dem Tag aber auch auf dem Campus sichtbar sein:

Nach deinem Lauf gehst du dann (wie bei der dezentralen Variante) mit deinem „Nachweis“ zu deinen Sponsor*innen und bittest sie das Geld auf das angegebene Konto zu überweisen.

Du bist am Campus gelaufen und willst ebenfalls eine Urkunde? Fülle auch gerne das Kontaktformular aus und schicke uns als Nachweis einfach ein Foto von deinem gestempelten Laufzettel.

Klicke oder ziehe eine Datei in diesen Bereich zum Hochladen.
Lade hier den Nachweis über deine gelaufene Strecke als Bild hoch. Erlaubte Dateitypen sind .jpg und .png mit einer maximalen Dateigröße von 5 MB.

Sonstiges

Hier kannst du dir deinen Laufzettel herunterladen.

Du überlegst ob du eine Urkunde haben möchtest oder nicht? Hier kannst du sehen wie sie aussehen wird.

Du bist gelaufen und möchtest es mit der Welt teilen? Screenshotte das folgende Bild und kreiere eine Story mit dem Screenshot aus der Running App und zeige deinen Freund*innen, dass du mitgelaufen bist:


Dieser Spendenlauf wird unterstützt durch: